Microsoft Student Technology Conference Tag 3 – das war’s

Die Student Technology Conference ist jetzt vorbei und gleich geht es auf den Heimweg.
Hier der Bericht zum letzten Tag

Gestern Abend und Nacht lief noch der Hackathon. Ich habe eine App geschrieben, die auf beliebigen Webseiten alle Bilder durch Katzenbilder ersetzen kann.

Dementsprechend ging es heute früh los mit der Präsentation der Apps, die auf dem Hackathon entstanden sind. Wer hat eigentlich die Idee gehabt, die Leute, die am längsten wach waren, auch als erstes aufstehen zu lassen? Es waren aber teilweise echt gute Ideen dabei, mal sehen, was es davon demnächst im Store gibt.

STC2013 (23)

Weiter ging es dann mit der offiziellen Eröffnung für diesen Tag. Immo Landwerth hielt die Keynote und erzählte über seinen Job bei Microsoft in Redmond. Gelernt habe ich dabei, dass TFS für That Fucking Server steht 🙂

STC2013 (24)

Danach ging es für mich weiter mit einer Session zum Thema Coding Conventions von Dino Fejzagic.
Für mich war leider nichts neues dabei, aber hoffen wir mal, dass jetzt mehr Leute lesbaren Code produzieren.

STC2013 (25)

Anschließend gab es dann etwas zu Debugging unter .Net von Patric Boscolo.und Immo Landwerth. Die beiden haben größtenteils Live den Debugger in Visual Studio gezeigt. Die Interessantesten Themen waren dabei, finde ich, Threads, Parallel Watch und die Code Map. Gerade jetzt, wo es immer mehr in Richtung Parallelisierung geht, ist es nützlich, z.B. mit dem Parallel Watch Window in Visual Studio eine Möglichkeit zu haben, sich Werte von Variablen in verschiedenen Threads anzuzeigen.

STC2013

Nach dem Mittagessen haben Holger Diekhoff und Hans Laubisch uns dann etwas zum Bierbrauen mit Azure erzählt. Leider kam hier meiner Meinung nach das „Wie“ zu kurz. Es wurde zwar zum x-ten Mal gezeigt, dass ich mit 3 Klicks einen WordPress Blog aufsetzen kann, mich hätte aber eher interessiert, wie ich mit einem Sensor die Biertemperatur auslesen, die dann an einen Azure Webservice übergebe, der die in eine Azure Datenbank schreibt. Und dann hätte ich das ganze gerne auf einer Webseite im Zeitverlauf dargestellt, wobei die Webseite die Zeiten natürlich wieder über einen Webservice anfragen sollte. Und das ganze dann bitte als Live Demo.

STC2013 (26)

Und vor der Closing Note erzählte Kai Jäger uns dann noch, warum unsere Apps hässlich sind (und wie man das ändern kann). Ich war etwas enttäuscht, als er dann doch keine Apps dissen wollte, Ich hätte meine App „News Revolution“ auch gerne dafür hergegeben. Nichts desto trotz hat er ganz gut 6 (Ja, eine Auflistung!) Regeln gezeigt, mit denen eine App schonmal nicht mehr so ganz verkehrt aussieht. Aber auch hier hätte ich mir gewünscht, wie man an einigermaßen aussehende App zur Perfektion treibt.

STC2013 (27) STC2013 (28)

Die Closing Note hielt dann Peter Jaeger.
Hier wurden auch die Gewinner der Hackathons gekürt. Es gab 2 Gewinner Teams im Bereich Windows Phone 8 und 1 Team im Bereich Windows 8. Sponsoren waren Nokia und Intel.

Natürlich gab es wieder das obligatorische „Ihr sollte trotzdem alle eure Apps einstellen“, da anscheinend alle im Moment an der Anzahl von Apps im Store gemessen wird.

In der Closing Note deutete Peter Jäger dann noch an, dass wohl Windows Tablets und Phones verschmelzen und auf eine gemeinsame Codebasis operieren werden (Phablets). Auch würde über die Verschmelzung der Stores gesprochen, sodass es wohl möglich sein wird, die App z.B. im Windows 8 Store zu submitten und dann auf dem Xbox Store abzurufen.

STC2013 (29) STC2013 (30) STC2013 (31)

Nach der Closing Note gab es dann noch eine Veranstaltung mit dem Titel „Microsoft Student Partner Breakout“, wo Interna für die Student Partner besprochen wurden.

Alles in allem gab es einige interessante Sessions (Mein Favorit war die Session zum .Net Gadgeteer, werde mir auf jeden Fall so ein Teil anschaffen). Ich hätte es aber schön gefunden, wenn es mehr Advanced Topics gegeben

Ein Gedanke zu „Microsoft Student Technology Conference Tag 3 – das war’s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.