Microsoft Student Technology Conference 2013 Tag 1

Um der laaangen Tradition zu folgen, gibt es auch dieses Jahr wieder Berichte zur Microsoft Student Technology Conference.
Die Veranstaltung findet dieses Jahr in berlin auf dem Euref 13 Campus statt.

Am ersten Tag (Donnerstag) ging es erst einmal für alle Microsoft Student Partner, Campus Experten und Imagine Cup Teilnehmer los.
Die Autobahn war relativ frei, sodass ich tatsächlich als erster aus dem hohen Norden angekommen bin (Die andere Kolonne aus Hamburg ist ca. 1,5h nach mir angekommen).

Um 12:00 Uhr eröffnete Malte den „Super Summit“ für die Student Partner und Campus Experten.

Kurz darauf ging es dann weiter mit dem Fun Event.
Wie üblich wussten wir nicht, worum es sich genau handelt, uns wurde nur geraten, festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung mitzunehmen.
Wie sich ehrausstellte handelte es sich um eine Ralley, welche mit GPS Geräten und Windows 8 Tablets (welch ein Zufall) unterstützt wurde.
An sich war das ganz lustig, dass Problem waren nur einige Aufgabe, die nicht ganz durchdacht waren.
So gab es z.B. eine Aufgabe:“Wie viele Löwenbabies befinden sich auf dieser Statue?“ Wir waren dort und es war nur ein Sockel ohne Statue zu sehen, die Statue selber wurde (warum auch immer) abgebaut.
Oder auch folgende Aufgabe (siehe Bild).

STC2013 (1)
Auch nicht ganz durchdacht waren Aufgaben, wo man z.B. in einem Friseur Salon jemanden frisieren sollte, bei N24 ein Foto mit Kamera machen sollte, oder in einem Nagelstudio jemandem die Finger lackieren lassen sollte.
Also liebes Team von Bitou:
Kontrolliert noch einmal alle Punkte eurer Ralley und setzt anstatt auf uralt GPS Geräte auf eine Karte auf dem Tablet, dannw eiß man nämlich auch, wo man hin muss und hat nich das Problem, dass die erkannte Position so wild umherspringt!

Die Preise für die Ralley waren etwas komisch, die Gewinner haben nämlich Sekt bekommen. Wer genau hingeschaut hat, hat aber auch bemerkt, dass es in den Kühlschränken der Event Location für uns gratis Sekt gibt.

Um 18:30 Uhr folgte dann das Abendessen und um 22:00 Uhr ging es los mit den Barcamps.
Ich habe mir zu erst die Session mit Marc Kreuzer angeschaut, welche um Powerpoint und Möpse ging. (Ein Schelm wer jetzt nicht an Hunde denkt). War ganz lustig, da es am Anfang um die „Dont’s“ ging und er eindrucksvoll mögliche Fehler aufgezeigt hat 🙂 Viel neues konnte ich allerdings nicht mitnehmen.
Anschließend ging es mit der Session „Spaß mit Patric und Tom“ weiter. Die beiden Haben Powerpoint Karaoke mit einer Japanischen Metro Präsentation gemacht. Anschließend haben sie versucht, eine App mit 20 Kazenfotos von Flicker zu coden, was allerdings fehl schlug. Zum Glück hatte aber jemand aus dem Publikum die Lösung parat (Ich glaube, es waren 5 Zeilen Code).

STC2013 (4)STC2013 (3)

Und gegen 24:00 Uhr war dann auch der offizielle Teil beendet und es ging ab ins Hotel.

STC2013 (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.