FRITZ!Box 6660 Cable in ein 19″ Server Rack einbauen – Teil 3: Case und Frontplatte

Nachdem ich im letzten Teil die WLAN Antennen verbaut habe, geht es jetzt darum, ein Case zu finden, in welches die Fritzbox eingebaut werden soll. Dabei habe ich 2 Anbieter gefunden, welche beide einen Frontplattendesigner anbieten.

Fertiglösungen

Sofern man die Fritzbox im ganzen lässt, gibt es diverse Anbieter von Cases. Gefunden habe ich folgende:

Individuallösungen

Da ich aber wegen der WLAN Anschlüsse meine Fritzbox nicht mehr zu bekomme, musste also eine komplette Individuallösung her. Gefunden habe ich 2 Anbieter:

Den Designer von Rack 247 fand ich etwas einfacher zu bedienen und er ist online verfügbar, weshalb ich mich für diesen entschied. Für aufwändigere Projekte kann man mit dem Designer der Schaeffer AG aber auch komplette Cases umsetzen, was auch nicht zu verachten ist.

Meine Lösung

Meine Frontplatte
Meine Frontplatte

Da die Rackblenden eigentlich wirklich als Blenden und nicht als Frontplatten gedacht sind, sind sie nicht einfach gerade Bleche, sondern oben und unten nach hinten abgewinkelt. Sie lassen sich jedoch trotzdem als Frontplatte für die Leergehäuse verwenden, wobei man den Gehäusedeckel ggf. mit etwas Kraft unter das abgewinkelte Stück schieben muss.

Fazit

Im Nachhinein kann ich sagen, dass man einige Feinheiten noch ändern könnte:

  • Löcher für die Schrauben hinzufügen, welche die Blende und das Case zusammenhalten.
  • Die USB Buchse 3mm weiter nach rechts, da ich etwas vom Case dahinter entfernen musste, da diese davor lag.
  • Die Löcher für die Buttons/LEDs 1mm weiter nach oben. Die Muttern, welche die Knöpfe von hinten mit der Frontplatte zusammenhalten, liegen nicht ganz an. Da bei den Knöpfen kleine Gummiringe mitgeliefert werden, welche ich auch von hinten aufgesteckt habe, sitzt trozdem alles fest und gerade.
  • Das Loch für die Fon Buchse 1mm weiter nach links und 1mm größer nach unten.
  • Das Loch für den Cable Anschluss 1mm größer und 1mm nach rechts und oben verschieben.
  • Das Loch für den Power Anschluss 2mm nach links verschieben

Im Großen und Ganzen bin ich jedoch mit der Frontplatte und dem Case zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.